Wiener Sehenswürdigkeiten
17.01. 2021
-
Wien - Umgebung

Oberwaltersdorf

Oberwaltersdorf liegt ca. 20km von der südlichen Stadtgrenze Wiens entfernt im sogenannten Wiener Becken. Das Wiener Becken ist eine komplett flache Landschaft, welche im Westen und Süden von den östlichsten Ausläufern der Alpen, im Osten vom Leithagebirge und im Norden von der Donau begrenzt wird. Der Ort hat nichts großes Aufregendes zu bieten, aber doch einige wenige interessante, die ich euch gerne fotomäßig näher bringen möchte. Viele Bilder sind selbsterklärend, egal, ob es sich um den supernetten Adventladen in der Vorweihnachtszeit handelte, das alte Wehr an der Triesting (Fluss durch Oberwaltersdorf), die neue errichtete Fischaufstiegsanlage oder der Gasthof zum .... mit seinem Kletterpark und den unglaublich coolen Schlaffässern, die zum Übernachten einladen. Unmittelbar daneben befindet sich auch ein neu errichtetes Schmetteringshaus. Leider haben auf Grund der derzeitigen Corona-Sperren alle diese tollen lustigen und aufregenden Attraktionen geschlossen.



Nussberg

Bei einem Spaziergang um die Weihnachtszeit von Nussdorf über den Nussberg auf den Kahlenberg kann man Wege wählen, die nicht so überlaufen sind und (fast) Einsamkeit garantieren. Auf dem Kahlenberg gibt es dann bei Schönwetter einerseits viele Besucher, andererseits rund um die - derzeit während Corona Lockdown - verlassene Modul-Universität kaum Leute. Polenkönig Sobieski, der einst Wien vor den heranstürmenden Türken rettete, hat neben dem Parkplatz ein symbolisches Ehrengrab bekommen. Beim Abstieg genießt man einen herrlichen Blick zum Leopoldsberg, zur Donau und auf die nordwestlichen Teile Wiens.

Abstieg
Abstieg